Bedienung mit Touch-Screen

 

Der einzigartige Vorteil von Touch-Screens besteht darin, dass der Bildschirm gleichzeitig als Eingabe-Medium ohne Maus und Tastatur dient:
Auf dem Bildschirm werden wandelbare  Teilflächen definiert und dargestellt, durch deren Berührung der Benutzer Eingaben tätigen kann. Die Gestaltungsmöglichkeiten in grafischer Darstellung und Benutzerführung sind dadurch nahezu grenzenlos.
Das bietet die Chance, einfache, werkstattgerechte und logisch strukturierte Benutzeroberflächen zu schaffen.

Für die Maschinenbedienung bietet die Touch-Technik wesentliche Vorteile:

  • Wegfall von komplizierten Computer-Tastaturen
  • Wegfall von "sensiblen Mäusen"
  • d.h. Wegfall von Bedienelementen, welche nicht unbedingt als "werkstattgerecht" zu beurteilen, weil sie eher für Büro-Finger und Büro-Umgebung geeignet sind.
  • problemlose, weil raumsparende Integration in die Maschine.

Die Handhabung der Maschinen-Steuerung ist werkstattorientiert und denkbar einfach. Alle Daten und Anweisungen werden komfortabel am Touch-Screen eingegeben und unmittelbar angezeigt. Komplizierte und (staub-) empfindliche Geräte wie Maus oder Tastatur sind nicht nötig.

 

 

 Autor: Werner Paul  c/o  Paul Maschinenfabrik,  Dürmentingen,  Germany